Sprachwoche der 3. Klassen in Southport

Vom 5. bis zum 12. April erkundeten unsere SchülerInnen der 3. Klassen bei meist strahlendem Sonnenschein den Nordwesten Englands.
Die Unterbringung bei Gastfamilien in Southport ermöglichte es unseren Lernenden, ihre Englischkenntnisse zu verbessern, das Leben in einer britischen Familie kennenzulernen und mehr über die Kultur Großbritanniens zu erfahren. Da die Gastfamilien schnell ins Herz geschlossen wurden, kamen sie auch in den Genuss, von unseren SchülerInnen mit Schnitzel und Kartoffelsalat verwöhnt zu werden.
Unsere SchülerInnen besuchten Sprach-, Geographie- und Kulturunterricht bei Muttersprachlern. Da die Lehrenden aus verschiedenen Regionen stammen, hatten die 3. Klassen die Möglichkeit, nicht nur unterschiedliche Unterrichtsstile, sondern auch mehrere Akzente kennenzulernen.
In Southport spazierten unsere Schülerinnen die Lord Street und den Pier entlang. Bei einem Besuch beim Bürgermeister im Rathaus erfuhren unsere SchülerInnen, was im Falle eines Besuchs der Queen beachtet werden muss und wie es bei Sitzungen zugeht.
Natürlich erkundeten wir auch die Umgebung Southports. In Manchester, Liverpool und Chester lernten die SchülerInnen über wichtige Entwicklungen der industriellen Revolution, Sklaverei, die Titanic, den Flughafen von Liverpool, britische Musik (vor allem über die Beatles) sowie das Leben der Römer in Großbritannien. Nur ein paar Regentropfen hätten unsere Erfahrung noch britischer gestalten können.